Wettbewerbsfähig durch Industrie 4.0

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, muss ein Industrieunternehmen durchschnittlich 3,3 Prozent seines Jahresumsatzes und 50 % der geplanten neuen Ausrüstungsinvestitionen für Industrie 4.0 investieren.


Erforderliche Investitionen in Industrie 4.0 jährlich bis 2020